2021 CMMI deutsch REQM Software

Zusagen zu Anforderungen einholen – REQM Software CMMI konform aufbereiten

In der zweiten spezifischen Praktik heißt es:

Zusagen zu den Anforderungen von den Projekt Beteiligten einholen. (Spezifische Praktik “Zusagen zu Anforderungen einholen” SP 1.2)

Wir schauen uns an. Schon wieder geht es um Zusagen und auch die Projekt Beteiligten sind wieder mit dabei. Und das ist neu: das Verb “einholen”. Wir haben beide ein schlechtes Gefühl. Die Trennung von “ein” und “holen” hat etwas von Kommunikation am Rande des Möglichen. Und irgendwie ahnen wir gemeinsam, dass allein die Nutzung dieses Verbs – als “Tun” Wort im Unternehmen – das Teamwork im Unternehmen auf eine harte Probe stellen kann.

Du bist besorgt. Ich auch.

Und trotzdem schaffen wir es uns den Kopf bezüglich diesem Verb nicht zu zerbrechen. Mit etwas Abstand erkennen wir, dass es genügt die Software voran zu bringen. Und wir uns nicht von einem Verb abhalten lassen, weiterhin mit viel Mut die nächste Version der Software zu erstellen.

Und doch, hier eine Anmerkung: Lieber Leser, prüfen Sie mit welchen Wörtern sich ihre Mitarbeitern in ihrem Unternehmen gut fühlen, und mit welchen Wörtern nicht. Sie werden feststellen, dass es in diesem Bereich sehr wichtig ist, “richtig” im Sinne des Mitarbeiters zu kommunizieren. Und da Ihre Mitarbeiter viel am Monitor sitzen werden und diese Wörter dann regelmäßig im Blick haben… das hat Auswirkungen. Definitiv!

Aber nun zurück zur Software, und ganz simpel: Die Überschrift “Projekt Teilnehmer” existiert ja schon. Chronologisch geht es einfach so weiter. Wir ergänzen unterhalb die weitere Option “Zusagen eingeholt”.

Nun schauen wir gemeinsam gespannt auf die erste Subpraktik

Auswirkungen auf bestehende Zusagen bewerten. (Subpraktik SP 1.2.1 zu “Zusagen zu Anforderungen einholen”)

Ja, klar: Wenn es mehrere Projekt Beteiligte gibt, kann es sein, dass unterschiedliche Zusagen bestehen. Und wenn diese dann zu unterschiedlichen Zeiten eintreffen, ist da sicherlich Bedarf auch darüber zu sprechen. Und dann natürlich auch zu “bewerten”.

Je mehr Projekt Beteilige an der Anforderung zu tun haben, desto vielschichtiger wird es sein, die Auswirkungen zu bewerten. Oh je, auch das ist wieder so eine Sache… genügt es wirklich hier wieder einfach mit einer Option der Komplexität des Bewertens gerecht zu werden.

Und wieder, wir sind ja etwas in Zeitnot, entscheiden wir uns für die einfachste Variante: Eine weitere Option “Auswirkungen auf Zusagen bewertet” wird unter die Überschrift “Projekt Teilnehmer” gesetzt.

Zusagen aushandeln und aufzeichnen. (Subpraktik SP 1.2.2 zu “Zusagen zu Anforderungen einholen”)

Immer noch Zusagen und zwei neue Verben: Juchuuu! Zur Feier des Tages machen wir es uns gemütlich, zwei Wein Gläser auf den Tisch und rein ins Glas mit dem guten Roten. Eine Zartbitter Schokolade muss auch dran glauben. Ich teile alles gerecht auf. Jedem stehen nun die gleiche Anzahl an Schokoladen Stücke in einer Porzellan Schale zum Verzehr bereit.

Nach einem ersten Schluck vom guten Rotwein setzen wir uns wieder gemeinsam vor den Monitor. Und erkennen, dass es sich bei der zu betrachtenden Subpraktik um zwei Tätigkeiten handelt. Erstens um das Aushandeln von Zusagen. Zweitens um das Aufzeichnen von Zusagen.


Anmerkung 1: Die Trennung der Optionen ist hier wichtig, da das “Aushandeln” ggf. mit einem Handschlag erledigt ist; das “Aufzeichnen” somit wichtig ist, damit eine Nachvollziehbarkeit der Zusagen gewährleistet ist. Der Prozess muss noch spezifischer beschrieben werden, sollte allerdings Sache des Unternehmens sein. Hier würde eine Arbeitsanweisung und/oder Verfahrensanweisung einen guten Dienst für alle Beteiligten erweisen.

Anmerkung 2: Die entsprechenden Aufzeichnungen zu den Zusagen können auf der Grundlage einer Microsoft Word Vorlage erstellt werden. Eine solche Vorlage darf sich Schritt für Schritt entwickeln: Vielleicht hast Du ja eine Idee, wie diese Vorlage in deinem Unternehmen aussehen könnte? Lass es mich gerne wissen!


In unserem Eifer und jugendlichen Wahn setzen wir einfach zwei Optionen ans Ende der “Projekt Teilnehmer” Überschrift. Erstens die Option “Zusagen ausgehandelt”. Zweitens die Option “Zusagen aufgezeichnet”.

Version 21-0212, Zusagen zu Anforderungen einholen, Bildschirmfoto 1: Neue Optionen unter der Projekt Teilnehmer Überschrift
Version 21-0212, Zusagen zu Anforderungen einholen, Bildschirmfoto 1: Neue Optionen unter der Projekt Teilnehmer Überschrift

Nach ein, zwei Bissen der wirklich leckeren Zartbitter Schokolade kommen wir überein, dass die drei letzten Optionen ja nun wirklich nicht auf der allgemeineren Ebene “Zusagen eingeholt” positioniert sein dürfen.

Es wäre toll, wenn

  1. eine Einrückung der Optionen möglich wäre
  2. die eingerückten Optionen dann einerseits bei Auswahl der oberen Option mit gesetzt werden
  3. bei Auswahl aller unteren Optionen die obere Option automatisch gesetzt werden würde.

Wir nicken uns zu. Und nehmen noch einen weiteren Schluck des gut duftenden Rotweins. Dabei erinnere ich mich an meine Angestellten Zeit bei der SBS Software GmbH in Bretten Damals habe ich den Generator zur Auswertung von betriebswirtschaftlichen Daten in Unternehmen schrittweise weiter entwickelt. Und in den Auswertungen, zum Beispiel in Bilanzen und Erfolgsrechnungen, hatte ich immer mit Einrückungen zu tun.

Ich entscheide mich, Dir mal zu zeigen, wie die Darstellung der Stammdaten in QuoMod aktuell programmiert ist. Die Software QuoMod ist in Java https://www.java.com/de/about/ der Firma (aktuell, Stand 2021) Oracle entwickelt. Und wie die meisten Java Programmierungen wird dann auch Eclipse https://www.eclipse.org/org/workinggroups/ als Entwicklungsumgebung verwendet. Und das starte ich nun mal hier für uns.

Die Darstellung der Stammdaten ist in der Klasse QUIIInstanzPanel enthalten. Und um es einfach zu machen, werden wir die spezifische Einrückung der REQM Subpraktiken noch nicht als allgemeine Stammdaten Struktur realisieren. Die 4 Optionen unserer REQM Realisierung haben eindeutige Kennungen, die ich erst einmal als Konstanten hinterlege. Bei dem Aufruf der Darstellung von Optionen werden diese erkannt und eine Einrückung kann erfolgen.

Version 21-0212, Zusagen zu Anforderungen einholen, Bildschirmfoto 2: Eclipse Java Programmierung der Einrückung von Optionen
Version 21-0212, Zusagen zu Anforderungen einholen, Bildschirmfoto 2: Eclipse Java Programmierung der Einrückung von Optionen

Um das automatische Setzen von Optionen zu ermöglichen, wird der Anwender der Software beobachtet. Sobald eine Option gesetzt oder auch gelöscht wird, erfolgt der Aufruf sogenannter Listener. Und auch hier kann ich mit den Konstanten und den privaten Variablen den gewünschten Effekt in der Software zur Verfügung stellen.

Version 21-0212, Zusagen zu Anforderungen einholen, Bildschirmfoto 3: Eclipse Java Programmierung der Beobachtung der Optionen Eingaben
Version 21-0212, Zusagen zu Anforderungen einholen, Bildschirmfoto 3: Eclipse Java Programmierung der Beobachtung der Optionen Eingaben

Wenn die 3 unteren Optionen gesetzt sind, erfolgt eine Setzung der oberen Option “Zusagen eingeholt”. Wenn die obere Option gesetzt wird, erfolgt die Setzung der 3 unteren Optionen “Auswirkungen auf Zusagen bewertet”, “Zusagen ausgehandelt” sowie “Zusagen aufgezeichnet”. Zufrieden schauen wir auf unser Ergebnis. Das sieht ja nun schon richtig fesch aus.

Version 21-0212, Zusagen zu Anforderungen einholen, Bildschirmfoto 4: Einrückung der neuen Optionen aus den Subpraktiken
Version 21-0212, Zusagen zu Anforderungen einholen, Bildschirmfoto 4: Einrückung der neuen Optionen aus den Subpraktiken

Doch inhaltlich ist da auch noch so einiges zu tun. Und eine neue Erkenntnis: Mit dem Schreiben eines Textes zur Entwicklung einer neuen fachlichen Software entstehen neue Ideen. Diese können dazu führen, dass allgemeine Mechanismen in der Grund Software angepasst, erweitert werden. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass sich nun weitere Ideen in unseren Köpfen entwickeln. Zum Beispiel diese:

Die bis jetzt hier eingesetzten Optionen haben einen Bezug zum Datum. Daher ist nun die Idee entstanden, einen neuen Eingabe Typ zu definieren. Eine Option, deren Setzen des Hakens, das Datum des Setzens sich merkt und darstellt. Ein begrenztes Datum Textfeld mit Muster Tag.Monat.Jahr gefolgt von der Option Auswahl und der Bezeichnung.

Doch das werden wir noch nicht entwickeln. Wir sind uns überein, dass nicht alles sofort gemacht werden muss. Es muss auch Zeit geben, das Erreichte zu genießen. Und prosten uns nun gegenseitig mit dem leckeren Rotwein zu. Die Zartbitter Schokolade einfach in den Mund nehmen, und diese dort langsam in der Höhle des Schlundes zergehen lassen. Dabei ganz gelassen die Beinen auf den Schreibtisch legen.

So wundert es mich nicht, dass ein Gedanke uns nun wieder besucht. Leise klopft er an unserer Bürotür. Und möchte eintreten. Wieder einmal nach längerer Pause. Und was soll ich sagen, es passt mal wieder ganz prima. Der 42 Denker https://quomod.com/42denker/  Unternehmensberatung Ansatz möchte eintreten und uns bei der Entwicklung der neuen REQM Software behilflich sein.

Wir lassen ihn herein.